Skip to main content

Wippsäge mit Benzinmotor

Erfahre im folgenden Beitrag alles rund um das Thema Wippsäge mit Benzinmotor und welche Vorteile diese gegenüber anderen Wippsäge Modellen hat.

Empfehlung: Rotenbach – Wippsäge mit Benzinmotor

Rotenbach - Wippsäge mit Benzinmotor

Rotenbach – Wippsäge mit Benzinmotor*

Wenn es eine Benzin-Wippsäge sein soll, dann lohnt es sich in jedem Fall, ein Blick auf die Rotenbach Benzin Wippsäge (13 PS, 700 mm Sägeblatt)* zu werfen.

Sie überzeugt durch Flexibilität (kein Stromanschluss von Nöten), Qualität und Leistung. Aufgrund des 13 PS starken Motors und des 700 mm großen Sägeblattes lassen sich mit ihr Stämme von bis zu 270 mm bearbeiten.

Ideal ist zudem die Teleskopverlängerung, da dadurch langes Holz ebenfalls sehr einfach und kräfteschonend verarbeitet werden kann. Durch den Holzhaltebügel punktet die Säge weiterhin, da dieser einen hohen Arbeitskomfort und die nötige Sicherheit bietet.

Zur kompletten Produktvorstellung der Rotenbach Benzin Wippsäge gelangst du hier.

 

 

Darum lohnt sich eine Wippsäge mit Benzinmotor

Wenn du für die kalte Jahreszeit vorsorgen möchtest und Holz für deinen Kamin brauchst, dann hast du deinen Platz für die Holzbearbeitung selten direkt vor der heimischen Haustür.

Da kann eine Wippsäge für das Zertrennen von Holz ohne ein störendes Stromkabel sehr nützlich sein. Diesen positiven Zweck erfüllt eine Wippsäge mit Benzinmotor. Diese ist meist kompakt in der Aufbewahrung und kann an jeden Ort einfach mitgenommen werden.

Die Auswahl an Wippsägen mit Benzinmotor ist groß

Gehst du in einen gut sortierten Baumarkt, wirst du relativ schnell feststellen, dass die Auswahl an modernen und mobilen Wippsägen mit Benzinmotor relativ klein ist. Bevor jedoch eine dieser Sägen in deinem Einkaufskorb landet, solltest du vorab genau überlegen, welche Art von Holz und in welcher Länge du damit schneiden willst.

Die meisten Wippsägen mit Benzinmotoren sind neben den Standard Holzvarianten auch für Bäume aus Hartholz geeignet. Die Leistungen der Wippsägen mit Benzinmotor liegen meist zwischen 1.000 und 1.500 Watt. Das dazugehörige Sägeblatt liegt nicht selten bei 700 mm im Durchmesser.

Darüber hinaus bieten die meisten Modelle auch eine Schnitttiefe von bis zu 270 mm, was gerade für dicke/starke Bäume bzw. Äste, wie sie im Wald oft zu finden sind, eine gute Alternative ist. Neben der Schutzvorrichtung, damit sich das Holz nicht verkantet, gibt es für viele dieser Sägen auch eine Teleskopverlängerung. Mit dieser können Bäume von bis zu 2 Metern geschnitten werden.

Für den einfachen Transport lässt sich eine Wippsäge mit Benzinmotor zudem auch leicht zusammenklappen. Es sollte aber schon ein wenig Muskelkraft vorhanden sein, da es vorkommen kann, dass die Wippsägen auf Grund ihres Benzinmotors bis zu 150 kg wiegen können. Ebenso variabel ist auch der Tank der Wippsägen mit Benzinmotor. Die meisten Modelle haben ein Tankvolumen von etwa 4 Litern. Es gibt aber auch Sägen, die wesentlich mehr haben können.

Fazit

Du nennst ein relativ großes Holzvolumen dein Eigen und hast deinen Holzplatz nicht gerade vor der Haustür? Dann ist eine Wippsäge mit Benzinmotor eine gute Alternative. Die Säge kann ganz ohne Storm betrieben, und dank ihrer Funktion zum Zusammenklappen relativ einfach transportiert werden.

Je nach den Ausmaßen der Holzstücke können Leistung, Schnitttiefe und Länge der Wippsäge ganz individuell von dir gewählt werden. Darüber hinaus ist auch der günstige Preis ab 700 Euro ein großer Vorteil gegenüber anderen Modellen.


Ähnliche Beiträge